Jaspers & Kempendorf

Deutsche Volksmusik???

Ungläubiges Staunen schlägt uns entgegen, wenn wir erzählen, was wir singen und spielen. So als würde unser Gegenüber sagen: Ihr seid doch sonst ganz normal!

Wir beide haben in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts angefangen, auch deutsche Volkslieder wiederzuentdecken. In ganz Europa gab es in diesen Jahren ein Volksmusik-Revival. Zur Unterscheidung von der „Volksmusik“, die für uns durch manchen Missbrauch unsingbar geworden war, nannten junge Leute wie wir in ganz Europa die neu entdeckte und neu bearbeitete Musik „Folk.“

Folk ist damals ein Teil der Gegenkultur gewesen: handgemacht, natürlich, „ohne künstliche Zusätze“ und auf der Suche nach Authentizität.

In diesem Sinne machen wir heute wieder deutschen Folk, nur dass wir uns jetzt trauen, es auch deutsche Volksmusik zu nennen. Den Impetus der 70er und 80er Jahre haben wir beibehalten, aber wir sind älter geworden: Wir sind nicht mehr „Neuerer.“ Wir wagen uns auch heran an Kinder- und Liebeslieder. Und wir trauen uns, noch einfacher, schlichter und reduzierter zu singen und zu spielen – wir müssen nichts mehr beweisen.

Aber wir können es trotzdem nicht lassen, so manche Melodie in unser Programm aufzunehmen, die in uns selbst gewachsen ist. Und bei manchen Liedern ändern wir den Text, damit wir uns noch mehr hineingeben können.

Und so erklingen im Duo „Jaspers & Kempendorf“ zwei sehr unterschiedliche Stimmen und viele verschiedene Instrumente, wie zum Beispiel Geige, Dulcimer, Mandoline, Mandola, Banjo, verschiedene Konzertinas und diatonische Akkordeons.

Ja, wir „machen“ Deutsche Volksmusik – warum sollten wir das den „lustigen Musikanten“ allein überlassen?

Manfred Jaspers

Manfred ist ein „Mitbegründer“ der deutschen Folk-Musik-Szene. Er sang und spielte in der deutschen Formation „Beda Folk“ irischen und schottischen Folk, dann in der Gruppe „Moin“ platt- und hochdeutsche Folksmusik bevorzugterweise „Lieder demokratischen Charakters.“ Mit der Gruppe „Averliekers“ gestaltete er ein „norddeutsches“ Programm.

Er ist als Liedermacher und Komponist aktiv und tritt auch als Solokünstler auf. Weiterhin singt er und spielt Geige in der mittelholsteinischen WELT kapelle.

Manfred Jaspers ist bekannt für seinen Gesang; er spielt viele verschiedene Instrumente, u.a. Geige, Dulcimer, Mandoline, Mandola und englische Konzertina.. Das neueste Projekt ist das Duo „Jaspers & Kempendorf“ mit reduziert arrangierter, zeitloser deutscher Volksmusik.

Matthias Kempendorf

Matthias Kempendorf sammelte erste Erfahrungen mit Folk-Musik als Strassenmusikant in „Connys Gassen Kapelle.“

Er war Mitgründer der Band „Original Graenzmuzik“, mit der er über zwanzig Jahre mit „Musik aus aller Herren und Frauen Länder“ unterwegs war.

Seit einigen Jahren bildet Matthias mit Britta Eger das Duo „Lejonbruden“, das sich skandinavischen Liedern widmet.

In der „mittelholsteinischen WELT kapelle“ spielt er Mandoline, Bouzouki, diatonisches Akkordeon und singt.

Matthias komponiert, unterrichtet Gitarre, gestaltet musikalisch Erzählabende und macht Klang-Performances.

Mit Manfred Jaspers taucht er ein in die deutsche Volksmusiktradition.

Wenn er mal nicht Musik macht, arbeitet er unter dem Namen „m.u.kepno“.

Menü schließen